Rallye Sport Club Wolfenbüttel e.V. im ADAC





 Herzlich Willkommen auf der Homepage des

RSC Wolfenbüttel e.V.   

 

  Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf folgenden Seiten des RSC-Wolfenbüttel.


Nächsten RSC Termine!!!!!

Datum  Veranstaltung Ort

23.09.2018

RSC Slalom Youngster Cup

Oschersleben

29.09.2018   

Kartslalom Training (12:45 Uhr)

WF, TÜV Gelände

06.10.2018 

Kartslalom Training (12:45 Uhr)  

WF, TÜV Gelände

 

 


 

  Die Ergebnisse der Lessing Klassik 2018 sind online!

 

 


 

WF-Schaufenster 27.05.2018

 

Einen kleinen Eindruck von dem E-Kart könnt ihr euch auf dem folgenden Video anschauen!

 

 Link

 

 


 

 Die Ergebnisse von der 37. RSC Jugendkartslalom sind online! 

 

 Link

  


 

 

 Wolfenbütteler Sportlehrehrung 2018

Gestern am 06.03.18 war es endlich soweit! Unsere Kartslalom Fahrer sind bei der Sportler Ehrung für ihre Leistungen von der Stadt Wolfenbüttel und Wolfenbütteler Zeitung geehrt!

 

 

 

 

 

 


 

Die Leser der Wolfenbütteler Zeitung haben sich entschieden!

Die Kartslalom Gruppe vom RSC Wolfenbüttel sind in der Kategorie Mannschaft

„Sportler der Herzen“

Wir alle sagen Danke für eure Unterstützung!!!

 

WF Zeitung 20.02.2018


Sportler der Herzen 2018

 Pressebericht und Foto von Daniel Strauß (Wolfenbüttel Zeitung)

 

 

19 Kinder jagen in Karts die schnellste Rundenzeit

 

Torsten Kobbe feiert als Trainer des RSC Wolfenbüttel mit den

Kindern Erfolge. Sie sind Kandidaten um den Titel Sportler der Herzen.

 

                                                                                                     Bild von Daniel Strauß                                                                     

 

Erster Platz beim Bundes_Endlauf, Zweiter bei der Deutschen Meisterschaft, dazu

der mehrfache Gewinn der Norddeutschen Meisterschaft – die Liste der Erfolge des

Rallye Sport Clubs Wolfenbüttel (RSC) ist lang.

Zu verdanken ist das Torsten Kobbe, der 2009 seine ADAC_Lizenz machte, und mit

Fug und Recht behaupten kann, „dass ich der erfolgreichste Kartslalom_Trainer in

Niedersachsen bin.“

Zunächst fuhren die RSC_Kids bei den Rennen jedoch hinterher. Kobbe kam ins Grübeln: „Woran liegt das nur, dass die anderen so viel schneller sind?“ Er stellte sich an die Strecken, beobachtete akribisch die Topfahrer und zog dann seine Schlüsse. „Für einige von uns war das eine große Umstellung“, erklärt der Trainer. Doch spätestens, nachdem seine Tochter Sarah beim Bundes_Endlauf 2012 den Titel abgeräumt hatte, „hat keiner mehr was gesagt.“

Bereits 1992 rief der RSC seine erste Jugendgruppe ins Leben. „In den Hochzeiten

hatten wir mal 24 Kinder, aktuell sind es 18 bis 19“, so Kobbe. Die sind mit großer

Begeisterung dabei. „Das Training ist gut!“, lobt Tobias. Für Marvin sei es eine

schöne Ablenkung vom Alltag, während Luca die Geschwindigkeit „mega viel Spaß“ mache, „obwohl die Karts nicht viel Leistung haben.“

Tempo 60 bringen die kleinen Boliden auf den Asphalt, eine gute Runde dauert 45

bis 47 Sekunden. Im Umkreis von 200 Kilometern finden ab März

Rennveranstaltungen statt, etwa in Rinteln, Oschersleben oder auf dem Gelände

des TÜV in Halchter. Sämtliche Sportler in fünf Altersklassen beweisen dann im

Zeitfahrmodus ihr Können – die besten drei jedes Vereins gehen in die Teamwertung ein.

Um das Interesse am Kartslalom zu wecken, organisiert der RSC jedes Jahr eine

Ferienpassaktion. Die war bei Sarah nicht nötig. Als sie ihren Bruder Marc um die

Strecke rasen sah, stand für sie fest: „Das will ich auch.“

Luca wurde derweil beim Waschen des Autos auf dem TÜV_Gelände auf den RSC

aufmerksam. Beim Bundes_Endlauf 2016 fehlte ihm als Zweiter nur eine halbe

Sekunde auf den Führenden. Ayrton gelang bei der Norddeutschen Meisterschaft

„nur“ der vierte Platz. „Ich war trotzdem zufrieden“, sagt er. Sein Idol hört auf

denselben Namen wie er: Es ist der dreimalige Formel_1_Weltmeister Ayrton Senna.

Stichwort Idol: Fabians Lieblingsfahrer wäre eine Mischung aus Sebastian Vettel, Nico Rosberg und Max Verstappen. Gar nicht auszudenken, was der für eine

Qualität hätte...

 

 

Pressebericht und Foto von Daniel Strauß (Wolfenbüttel Zeitung)

 

 

 


 

 

 

Unser Sportverein trauert um Gerolf Hinz

 

Unfassbar und völlig überraschend verstarb unser langjähriges Vereinsmitglied, Gerolf Hinz.

Gerolf blieb unseren Verein immer treu, die ganze Familie Hinz beteiligte sich aktiv am Vereinsleben. Er wurde im Verein als hilfsbereiter und stets einsatzfreudiger Sportkamerad geschätzt.

Wir verlieren in Gerolf eine große Stütze.

Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten.

Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner Frau Gisela und seiner ganzen Familie.

 

 

 

Schlusswort zum Reisebericht

Liebe Familie, Freunde, Bekannte, Reisefreunde und –begleiter,

 

Koordinaten: N51 31.279 E11 19.870 (Sangerhausen)

 

Temperatur: ein ganzes Grad Plus- derzeit schneit es. Ja stimmt, das ist nicht Marokko.

 Wie immer packte ich auch diesmal mein Hab und Gut, jedoch nicht in den MAN, begab mich allein auf einen neuen Weg. Einen Weg mit nur einem einzigen Ziel und hoffentlich keiner langen Wanderung.

                                                                  Heute!

 Heute, bin ich gegen 11:30 Uhr an diesem Ziel angekommen, ich habe mich zum Ausruhen hingelegt und meine Reise kraftlos und schmerzfrei beendet.

Vielen Dank, dass ich eure Bekanntschaft machen durfte.

Vielen Dank für das Lesen meiner Berichte und der Teilnahme an meinem Leben.

Ich verabschiede mich und wünsche Allen viel Gesundheit! Genießt das Leben in vollen Zügen.

Euer

Gerolf Hinz

 


 

Weihnachtsfeier

 

Am 08.12.2017 trafen sich alle Clubmitglieder zur alljährlichen Weihnachtsfeier im Restaurant "Fümmelse Terrassen" zum gemütlichen Jahresabschluss mit leckerem Essen und anschließender Siegerehrung.

 

 

 

 

  

 

 

 In der Sparte Kart Rennen konnte sich  Lukas Hartmann den ersten Platz sichern. Auf den zweiten Platz kam Lennart Wolf.

 Bei der Kart Slalom Gruppe hat sich Luka Alpert den Sieg dieses Jahr geholt!

 

  

 

 

 

 

 

 

Wir danken auch unseren Kartslalom Trainern Torsten Kobbe und Holger Wenzel für die Super Arbeit!

 

 

 

 

 

Und ohne unsere Sportwarte wäre so mansche Veranstaltung nicht möglich gewesen!

Vielen Dank!!!!

 

  

 

 

 Steve Zocher hat die RSC Clubmeisterschaft 2017 gewonnen.

 

     

 

  

 

Die Erfolgsserie unser RSC Kartslalom Fahrer geht auch 2017 weiter!!

 

 Daniel Katschura ist am 17.09.2017 in der Klasse K4 Norddeutscher Meister geworden!

Er holte damit zum vierten Mal in Folge den Titel in der Klasse 4 nach Wolfenbüttel.

Herzlichen Glückwünsch!!!!

 
 

 

 

 

 

 

   
 
 Wolfenbütteler Zeitung vom 28.09.2017

 

 

Angaben zu Nennungsschlusszeiten und Ergebnissen etc. immer ohne Gewähr auf Richtigkeit. Wir sind bemüht die Richtigkeit unserer Daten sicherzustellen. Für Nennungsschlusszeiten sind die Fahrer persönlich verantwortlich.

 

Stand: 12. September 2018

Top